Kärntnermilch ist mit ispro-NG fit für Industrie 4.0

Die Kärntnermilch reg. Gen.m.b.H. ist eine österreichische Molkerei, die im Jahr 1928 als „Oberkärntner Molkerei“ gegründet wurde. Das Unternehmen ist derzeit Marktführer in Kärnten.

Die Produktpalette von Kärntnermilch lässt sich in vier Sparten einteilen. Dazu gehören die weiße Palette, die gelbe Palette sowie Bio+ und die Linie MILKfit. Zur weißen Palette gehören Erzeugnisse wie Butter, Vollmilch, Halbfettmilch, Schlagobers und Sauerrahm sowie deren Alternativen ohne Laktose. Die verschiedenen Sorten von Käse werden zur gelben Palette gezählt. Bio-Produkte werden im Rahmen der Linie Bio+ verkauft.

Kärntnermilch bildet die Instandhaltungsprozesse mit isproNG ab. Mit dem Sensorenmodul, das über eine OPC-Schnittstelle mit den Maschinen kommuniziert, wird die Basis für „Predictive Maintenance“ geschaffen. Hier können beliebig viele Prüfpunkte/Messwerte pro Anlagenelement definiert werden.

Die Erfassung von Sensorwerten und Zählerständen ist auch über die isproNG App möglich, die ebenfalls bei Kärntnermilch im Einsatz ist. Wie bereits im Webportal, wird auch in der App sofort angezeigt, ob der eingegebene Wert im definierten Grenzbereich liegt.

Kärntnermilch meets isproNG