Mit ispro-NG auf der Schokoladenseite – bei Hofer Schokoladefabrik

In der HOFER-Schokoladefabrik entsteht ein Teil des Sortiments der Eigenmarken „Choceur“, „Riquet“, „bella“ und „MOSER ROTH“. Als eines der wenigen Unternehmen in Österreich wird hier „from bean to bar“ produziert, was entscheidend für die Qualität der Schokolade ist. 30 verschiedene Schokoladen werden hier im Jahr hergestellt - von Edelvollmilch über Flüssigschokoladen bis hin zur dunklen „Noir“ mit Himbeere. Diese Qualitätsprodukte sind international begehrt: 50 Prozent der süßen Delikatessen werden direkt an HOFER Filialen in Österreich ausgeliefert. Die zweite Hälfte geht an andere ALDI-Länder wie die USA, Slowenien, Schweiz, Ungarn und Deutschland. Es gibt nur wenige Hersteller, die ihre Kakaobohnen selbst rösten. Doch in Sattledt werden sie ganz frisch verarbeitet. Das ist entscheidend für ein einzigartiges Genusserlebnis.

Seit Anfang 2020 ist isproNG bei der Hofer Schokoladefabrik im Einsatz und „versüßt“ seitdem den Arbeitsalltag der Instandhalter. Über das Webportal können Störungen sofort erfasst und automatisch ins Auftragssystem aufgenommen werden. Ersatzteile werden zu Tätigkeiten zugeordnet – inklusive temporärer Entnahme und Rückbuchung.

Durch unser CMMS werden die Instandhaltungsprozesse nachhaltig optimiert und garantieren eine durchgängige Dokumentation und Kommunikation!

Hofer meets isproNG